Lauflabor

Lauflabor (3 von 6)

Das Ganglabor Nürtingen heißt Sie herzlich willkommen.
Plagen Schmerzen ihren Alltag?
Möchten Sie wissen welcher Laufschuh der Richtige für Sie ist?
Wollen Sie präventiv gegen Altersbeschwerden vorgehen,
oder sind Sie Sportler und wollen ihre Leistung steigern?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!!

Unser hoch modernes Ganglabor verfügt über Hochgeschwindigkeitskameras, die funktionelle Beeinträchtigungen des Halte.-und Bewegungsapparates erfassen. Eine Druckmessplatte (www.zebris.de), zeigt Druckspitzen und Belastungszonen in den jeweiligen Gangphasen. Diese Daten unterstützen uns bei der Herstellung der für Sie passenden Schuheinlage. Die Reaktionskraft des Bodens die der Körper durch die Füße beim Auftreten auf den Boden überträgt, wird mit einer Bodenreaktionsplatte (www.kistler.com) gemessen, um Aufschluss über Drehmomente, Achsabweichungen und Asymmetrien zu geben.
Um die bestehenden Probleme in den Griff zu bekommen erhalten Sie von uns einen Individuellen Übungsplan, wir geben Hilfestellungen und Anleitungen, versorgen Sie mit Bandagen, Orthopädischen Schuheinlagen, oder anderen Hilfsmittel und wenn erforderlich geben wir Empfehlungen für weiteren therapeutischen Handlungsbedarf.

Die Beobachtung des Menschlichen Gangbildes
Ein gesunder Mensch stellt sich üblicherweise nicht die Frage: „ Wie geht man richtig?", doch was ist wenn es zu Schmerzen oder Einschränkungen kommt?
Der Gang funktioniert scheinbar von selbst, dabei ist das Gehen des Menschen eine außerordentlich komplexe Bewegungsaufgabe. Das Gehen wird möglich durch das Zusammenspiel zwischen zentralem und peripherem Nervensystem, zusätzlich benötigt man eine exakte zeitlich gesteuerte Bewegungsabfolge durch Muskeln, Sehnen und Gelenke.
Im Kleinkindalter, ab Mitte des ersten Lebensjahrs erlernt man zunächst das Stehen. Es dauert dann noch viele weiter Monate bis ein annähernd sicheres Gangbild den Alltag prägt.
Die Auswertung des Ganges ist ein gutes Diagnosehilfsmittel um Störungen ausfindig zu machen. Nach dem Ausfall von Teilbereichen innerhalb des Bewegungssystems infolge Krankheit, Unfall oder Schmerz, entwickelt man oft ein Schongang. Es kommt zur Entlastung des schmerzenden Bereichs der durch höhere Aktivität anderer Körperteile und Bereiche kompensiert wird.
Dieser fehlerhafte Bewegungsablauf kann nach längerem Zeitraum bleibende Schäden z.B. an den Bandscheiben der Wirbelsäule hinterlassen. Durch eine sachgerechte Behandlung kann dies vermieden werden.
Das Erkennen dieser Pathologien ist der Grundstein um den Behandlungserfolg in die richtige Richtung zu lenken.
Die Ganganalyse findet in den meisten Fällen durch visuelle Beobachtung statt, doch die Auffassungsgabe des menschlichen Auge hat ihre Grenzen. Auch das geschulte Auge kann nur einen Bruchteil dessen erfassen, was in einem Schrittzyklus, der nur 1,2 Sekunden andauert geschieht.
Es können hauptsächlich qualitative Aussagen getroffen werden, diese hängt sehr stark vom Wissenstand des Beurteilenden ab. Wichtige ganganalytisch relevante Parameter entziehen sich vollkommen der visuellen Beurteilung, z. B. die Winkelgrade der einzelnen Gelenke.
Die apparative Ganganalyse ermöglicht die Überwindung obengenannter Grenzen. Der Gangzyklus lässt sich nun in seine Bestandteile unterteilen. Sie kann als Mittel zur Qualitätskontrolle von Rehabilitationsmaßnahmen, zur Bewertung rehabilitationstechnischer Hilfsmittel, oder zur Bestimmung der biomechanischen Hauptprobleme eingesetzt werden.
Das Team des Ganglabor Nürtingen bestehend aus Orthopädietechniker/Meister, sowie Physiotherapeut hat sich durch zahlreiche Fortbildungen im Bereich der Einlagen.- und Hilfsmittelversorgung, der instrumentierten Ganganalyse unter anderem nach O.G.I.G. Gehen verstehen (K. Götz – Neumann), sowie langjähriger Berufserfahrung auf den Gang spezialisiert.
Für Fragen rund ums Gehen steht ihnen das Team des Ganglabor Nürtingen gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf ihr Kommen.
betreut durch die webversteher